Medizinische Fußpflege, Podologie, Braunschweig, Fußpflege, Braunschweig, Fusspflege, Braunschweig, Sina Kausche, Hermannstr. 24, 38114 Braunschweig, Ligusterweg 52, 38112 Braunschweig, Diabetes, Kassenzulassung, Spangentechnik

Praxis - Hinweise

.

•             A

Absage

Die Praxis für Podologie ist eine Bestellpraxis. Es wird für den vereinbarten Zeitpunkt eine Fachkraft bereitgestellt. Nicht eingehaltene Termine können in der Regel nicht kurzfristig neu belegt werden. Deshalb beachten Sie bitte: 

Terminabsagen müssen mindestens 24 Stunden vorher erfolgen. Sie können per E-Mail (sinas85@aol.com) erfolgen oder durch Anruf in der für den Patienten zuständigen Praxis.

Sollte der Patient nicht zu dem vereinbarten Termin erscheinen, ist eine Ausfallgebühr in voller Höhe des vereinbarten Behandlungspreises zu zahlen.

Anrufbeantworter

Während der Behandlungen ist das Telefon in der Regel nicht besetzt. Sie haben daher die Möglichkeit (auch an Wochenenden) einen Anrufbeantworter nutzen. Rückrufe erfolgen so bald wie möglich.

Angiopathie

Die diabetische Angiopathie ist eine krankhafte Veränderung der Blutgefäße im Rahmen des Diabetes mellitus. Sie gehört zu den Folgeschäden des langjährigen Diabetes. Durchblutungsstörungen führen zu einer Minderversorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff und dadurch zu einem Absterben von Gewebe.

 

•             B

Behandlungsvertrag

Zu Ihrer Sicherheit schließen wir vor Beginn der Behandlung einen Behandlungsvertrag mit Ihnen. Er beinhaltete die vom Gesetzgeber geforderten Grundlagen und Informationen über den Schutz Ihrer persönlichen Daten.

 

•             C

Chipkarte

Ihre Chipkarte der Krankenkassen benötigen wir nicht.

 

•             D

Dokumentation

Für jede Behandlung erfolgt in unserer Praxis eine aussagekräftige Dokumentation.

Datenschutz

An uns übermittelte personenbezogenen Daten verwenden wir i.S. der DSGVO ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage oder der Abwicklung. Ihre Daten werden von uns nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben. Nähere Informationen finden Sie hier: >> Datenschutz <<

 

•             E

Erstbehandlung

Um eine gute Basis zur Therapie Ihrer Füße zu schaffen, erheben wir im Rahmen der Ertbehandlung eine ausführliche Krankheitsgeschichte.

 

•             F

Fristen

Ihr Arzt hat Ihnen eine Verordnung für podologische Behandlungen ausgestellt.

Die Behandlung darf mit einer Frist von max. 28 Tagen ab Ausstellungsdatum  begonnen werden. Wird diese Frist überschritten, verliert die Verordnung ihre Gültigkeit. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin.

Fußbad

Ein Fußbad wird in unserer Praxis ganz bewusst nicht angeboten. Nähere Informationen finden Sie hier: >> Fußbad <<

Fortbildung

Um Ihnen qualitativ hochwertige Behandlungen anbieten zu können, bilden wir uns regelmäßig weiter. Nähere Informationen finden Sie hier: >> Fortbildungen <<.

 

•             G

Gutscheine

Wenn Sie ein passendes Geschenk für sich oder Ihre Liebsten suchen, dann denken Sie auch mal an einen >>  Gutschein <<  für eine professionelle, wohltuende Fußbehandlung.

 

•             H

Handtuch

Ein Handtuch brauchen Sie nicht mitzubringen. Das erledigen wir für Sie.

Hygiene

Sauberes und hygienisches Arbeiten gilt bei uns als absolute Grundvoraussetzung. Nähere Informationen finden Sie hier: >> Hygiene <<.

 

•             I

Instrumente

Sie werden in unserer Praxis nur mit hochwertigen und sauberen Instrumenten behandelt.

ICD-10 Code

Dieser Code ist Bestandteil der Diagnose auf der ärztlichen Verordung.

 

•             K

Kleidung

Unsere Empfehlung für Sie, bitte ohne Strumpfhosen bzw. lange Stützstrümpfe zur Behandlung zu kommen. Alternativ dazu können Sie Leggins tragen. Dies lässt uns viel mehr Zeit für die Therapie Ihrer Füße.

 

•             L

Leistungen. Nähere Informationen finden Sie hier: >> Leistungen <<.

 

•             M

Medikamente

Bitte weisen Sie uns ausdrücklich auf folgende Erkrankungen bzw. Medikamente hin: Blutererkrankung, Diabetes, Krebserkrankungen, Hepatitis, HIV und Blutverdünner.

Mitarbeit

Wichtig für eine erfolgreiche Therapie ist Ihre Mitarbeit. Mit der täglichen Pflege Ihrer Füße tragen Sie einen großen Teil zur Erhaltung gesunder Füße bei.

 

•             N

Nasstechnik

Ein sehr feiner Sprühnebel garantiert bei der Nasstechnik die vollständige Bindung des entstehenden Staubes bei der Fußbehandlung. Dieser ist nicht nur unangenehm sondern ist auch ein Gesundheitsrisiko für die Therapeutin und auch den Patienten.

Neuropathie

Diabetes kann auch die Nerven angreifen. Bei der diabetischen Neuropathie sind die Nerven infolge dauerhaft erhöhter Blutzuckerwerte geschädigt. Sie gehört zu den häufigsten Folgeschäden eines Diabetes – bei wohl rund jedem dritten Patient mit der Zuckerkrankheit liegt eine Neuropathie vor. Die Störung der Nervenversorgung von Bein und Fuß führen zu einem Verlust des Gefühls an den Füßen, so dass Verletzungen nicht bemerkt werden.

 

•             O

Öffnungszeiten

Neben der Tätigkeit in der Praxis betreuen wir Patienten im Hausbesuch. Bitte haben Sie Verständnis, wenn unsere Praxis nicht immer geöffnet ist und Sie teilweise nur den Anrufbeantworter erreichen.

 

•             P

Privatverordnung

Preisliste

Die aktuell gültige Preisliste liegt für Sie zur Einsichtnahme in der Praxis aus.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeiten finden Sie direkt vor der Tür.

 

•             Q

Qualität

Wir haben an den Anspruch, jederzeit optimale Ergebnisse bei Ihrer Fußbehandlung zu erzielen. Um dem hohen Maßstab gerecht zu werden, gehören Anamnese, Hygiene und Weiterbildung unabdingbar zu unserer Philosophie.

 

•             R

Risiko

Verletzungen des Fußes wie Druckstellen, Hornhauteinrisse oder eingewachsene Nägel können bei Menschen mit Diabetes zu massiven, schlecht heilenden Wunden und Infektionen führen. Wir helfen Ihnen diese Risiken zu reduzieren.

 

•             S

Schuhe

Auf die richtigen Schuhe kommt es an. Überprüfen Sie z.B. Ihre Schuhe vor dem Anziehen auf Fremdkörper, die zu Verletzungen führen können. Achten Sie auf die richtige Schuhgröße - gerade bei Kindern.

 

•             T

Termine

Zur Vermeidung von langen Wartezeiten arbeiten wir ausschließlich mit Terminvereinbarungen. Terminabsagen müssen mindestens 24 Stunden vorher erfolgen. Sie können per E-Mail (sinas85@aol.com) erfolgen oder durch Anruf in der für Sie zuständigen Praxis.

Therapiebericht

Die Kommunikation zwischen Arzt und Therapeut bildet die Basis der erfolgreichen Behandlung. Ihr Arzt kann mit jeder Verordnung einen Therapiebericht anfordern. Mit diesem Bericht informieren wir Ihren Arzt über den Verlauf der podologischen Therapie, Testergebnisse und Auffälligkeiten. Ebenso geben wir dem Arzt ein Feedback und Empfehlungen zur weiterführenden Behandlung.

 

•             U

Unterschrift

Zu Beginn jeder Behandlung quittieren Sie den Erhalt der Leistung mit Ihrer Unterschrift auf der Rückseite der Heilmittelverordnung.

 

•             V

Verordnung

Damit Ihre Verordnung der podologischen Behandlung mit der gesetzlichen oder privaten Kankenkasse abrechnet werden kann, muss folgende Diagnose vorliegen:

Diabetisches Fußsyndrom mit Angio- und / oder Neuropathie.

Alternativ kann Ihr Arzt eine Privatverordnung ausstellen. Hier werden die Behandlungskosten zwar nicht von Ihrer Krankenkasse getragen, aber wir müssen Ihnen gegenüber keine zusätzliche Mehrwertsteuer in Rechnung stellen.

Verkauf

In unserer Praxis gibt es ein umfangreiches Sortiment an Pflegeprodukten für Ihre Füße. Wir beraten Sie gern.

Vorsorge

Kontrollieren Sie täglich Ihre Füße auf Verletzungen oder Druckstellen. Sollten Sie Veränderungen an Ihren Füßen feststellen, wenden Sie sich bitte unverzüglich an uns oder Ihren behandelnden Arzt.

 

•             W

Wartezeit

Trotz Terminvereinbarung kann es zu Wartezeiten kommen. Bitte haben Sie dafür Verständnis und kalkulieren Sie dies in Ihre Zeitplanung ein.

 

•             Z

Zuzahlung

Der Zuzahlungsbetrag i.R. der Heilmittelerbringung bei gesetzlich Versicherten ergibt sich aus jeweils 10 Euro Verordnungsgebühr und pro Behandlung 10 % des Behandlungshonorars. Die Beträge sind bei den einzelnen Kassen unterschiedlich und ändern sich häufig. Befreiungsausweise werden nach Vorlage berücksichtig.

 

 


 

www.posika.de

www.podologie-in-braunschweig.de

www.fusspflege-braunschweig.de